Großer, stark und dauernd strahlender Funkturm zwischen Axstedt und Lübberstedt geplant

Im Rahmen der Einführung des digitalen Mobilfunks der Behörden wird in zwischen Axstedt und Lübberstedt ein 50-60 m großer Funkturm unter strikter Geheimhaltung durch den Bund, das Land, des Landkreises und der Gemeinde gebaut. Es handelt sich hierbei um einen TETRA-BOS Sender im 24 Std. Dauerbetrieb und einer Reichweite von 25- 30 km. Wäre diese Strahlung als Licht wahrnehmbar, sind Axstedt und Lübberstedt taghell erleuchtet.
Zusätzlich werden die privaten Mobilfunkanbieter diesen neuen Turm für die Installation von Antennen des GSM Standard und UMTS Standard benutzen und dadurch die Strahlenbelastung noch weiter erhöhen. Es entsteht zwischen Axstedt und Lübberstedt (Axstedt –Wohlthöfen) eine Strahlenquelle unbekannten Ausmaß in Nachbarschaft zu Kindergärten, Grundschulen, Wohngebieten und Seniorenheim.

Axstedt und Lübberstedt werden mit offenen Augen in einen riesigen Feldversuch geschickt ohne den möglichen Ausgang zu kennen!